Create
News

07.05.2019

Am "Novarock" der Werbebranche

Fachgruppe Werbung flog mal eben nach Barcelona und hat sich das internationale Designfestival OFFF gegeben. Und außerdem eine Agenturlegebatterie besucht.

"Auf dieser Bühne zu stehen und als Speaker zur OFFF eingeladen zu werden, ist wie einen Oscar verliehen zu bekommen", schwärmt Carlos von der Agentur Bienal aus Mexiko vor weit über 1.000 Besuchern der OFFF in Barcelona. Er ist es auch, der die diesjährigen OFFF-Titles unter dem Motto OFFFterlife designt hat und damit Standing Ovations erntete.

Schlipsträger und Anzugtypen - not
Die OFFF, was ist das eigentlich? Das Designfestival findet jährlich in Barcelona statt und ist gespickt mit internationalen Speakern - oder besser gesagt Gurus in Sachen Design, Grafik, Video, Storytelling, Videogames, Werbung und und und. Das coole an der OFFF ist, dass Schlipsträger und Anzugtypen Mangelware sind. Vielmehr sieht der Besucher Piercings, Tattoos, zerrissene Jeans, stylische Outfits und ziemlich schräge Typen - quasi Novarock für die Werbebranche. Und 24 Teilnehmende der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation waren mitten drin statt nur dabei.

Schüchterne Kapazunders Geschichtenerzähler
Die Keynotes - und da gibt es an den drei Tagen der OFFF richtig viele - sind ebenfalls keine So-geht-das-und-so-wird-das-gemacht-Vorträge. Die Speaker stellen sich auf die Bühne - was bei manchen Kapazunders trotzdem irgendwie schüchtern wirkt – und erzählen von ihren Arbeiten und ihrem Leben als Designer, von Ups and Downs, von Erfolgen und - von Motorradunfällen. Man sieht Making-Off-Videos und wie an Requisiten gebastelt wird. Und bei so manchen fertigen Videos bleibt einem die Spucke weg vor lauter WOW-Effekt. Aber eines haben fast alle gemeinsam: Es geht um das Erzählen von Geschichten, um Emotionen und um good Feelings.

     
Influencer gerne gesehen

Social Media spielt bei fast allen Kampagnen eine tragende Rolle - also die Werbung, die man bei der OFFF sieht, geht zunehmend in den digitalen Bereich. Aufgefallen ist auch, dass sich die Werbebranche immer öfter an Influencern bedient, die oft sogar ungewollt Kampagnen in die Höhe pushen. Bestes Beispiel von der Agentur B-Real. Sie haben für die Designerklamotten von Moschino für H&M eine instagram-Kampagne mit mehreren Kanälen entwickelt. Die User konnten sich durch die Kanäle zappen. Influencer sind auf den Trend aufgesprungen und so erreichte die Kampagne satte 4 Milliarden Impressions.

Legebatterie für Werbung
Impressionen von einer Agentur mit über 300 Mitarbeitern in Madrid und Barcelona nahmen die Teilnehmenden der Studienreise auch mit nachhause. BBDO Barcelona punktet mit genialen Arbeiten wie zum Beispiel für Green Peace. Aber: Die Agentur als solches gleicht eher einer Legebatterie für Werbung als einem Vorzeigebetrieb. Niedrige Räume und ein Mac neben dem anderen vermitteln kein sehr feines Arbeitsklima. Der Wuzzler, der in einer Ecke steht, reißt die Agentur auch nicht heraus.

Fazit von Tanja Tusch, Grafikerin aus Klagenfurt:
Die OFFF habe ich jetzt das dritte Mal in Folge besucht und wenn man glaubt, dass nach Besuch eins und zwei nichts mehr überraschen kann, dann liegt man hier gewaltig daneben. Die Opening Titles, die Main Titles und auch der Headliner sind jedes Jahr der Wahnsinn. Aber auch viele unbekanntere Gesichter - zumindest hier im deutschen Sprachraum - geben so viele neue, inspirierende Ideen, Arbeitsweisen und Ratschläge wie man z. B. mit schwierigen Projekten oder Kunden umgehen kann. Die Workshops bieten zudem viele Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben und mit anderen Kreativen aus verschiedenen Bereichen zusammenzuarbeiten. Besonders genial ist die Offenheit der OFFF-Besucher und die super Stimmung, die am Festival herrscht - und das liegt sicherlich nicht nur am guten Moritz-Bier und Barcelona.

Patrick Connor Klopf war mit von der Partie und hat die Studienreise fotografisch festgehalten.

Autor

Create Carinthia


Teilen


Zur Übersicht

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK