Create
News

27.01.2021

Mit Maisstärke für Autoreifen­sackerl zum Sustainability Award

Mit der zertifiziertne BIO-Autoreifentüte serviert Sabrina Krobath ein Giveaway für die Autobranche mit gutem Gewissen und wurde dafür mit dem internationalen PSI Sustainability Award 2021 ausgezeichnet.

Mit einem Bio-Autoreifensack aus Maisstärke holte sich Sabrina Krobath eine internationale Auszeichnung. Das Unternehmen SAMOA GmbH mit Sitz in Klagenfurt und Produktionsstätten in China gewinnt den internationalen PSI Sustainability Award 2021 in der Kategorie "Nachhaltige Produkte". Dabei verwies Krobath Unternehmen wie Victorinox AG oder BIC Graphic Europe S.A. auf die hinteren Plätze. Der PSI Sustainability Award wird seit sieben Jahren jährlich vom internationalen Verein der Werbeartikelbranche, der PSI, in Deutschland vergeben.

Die zertifizierte, 100 Prozent biologisch abbaubare und kompostierbare Autoreifentüte aus europäischer gentechnikfreier Maisstärke wurde im Auftrag von und gemeinsam mit dem Reifenhersteller YOKOHAMA Europa entwickelt.

Millionen europäische Endverbraucher können beim saisonalen Reifenwechsel im Handel wählen, ob sie ihre Reifen in sogenannten Reifenhotels bis zum nächsten Saisoneinsatz einlagern lassen oder ob sie die einzelnen Reifen "sauber in Reifentüten" verpackt mit nach Hause nehmen. Bisher setzte YOKOHAMA aufgrund mangelnder Alternativen auf Reifentüten aus Plastik. Mit SAMOA GmbH hat YOKOHAMA einen Partner gefunden, der bereits über viel Erfahrung in der Produktion von Bio-Regenponchos und vielen weiteren Werbemitteln aus einem 100 Prozent biologisch abbaubarem Material (Maisstärke) verfügt. Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein neu entwickeltes Produkt, die Bio-Reifentüte, die YOKOHAMA allen seinen Reifenhändlern kostenlos zur Verfügung stellt.

Die Bio-Reifentüte aus europäischer gentechnikfreier Maisstärke sowie die verwendete Druckfarbe sind gemäß der europäischen Norm EN 13432 mit dem "OK Compost"-Gütesiegel von TÜV AUSTRIA zertifiziert. Dieses Gütesiegel bestätigt, dass die Bio-Reifentüten nach Entsorgung innerhalb weniger Wochen (acht bis zwölf) zu 100 Prozent biologisch abbaubar und kompostierbar durch Zerfall in natürlich vorkommende, nachwachsende und ungiftige Ausgangsstoffe  (Wasser und CO2) sind. Sogar eine Abbaubarkeit im Meerwasser ist geprüft und bestätigt.

Die Bio-Tüten sind robust und entsprechen den gleichen Anforderungen wie herkömmliche Reifentüten aus Plastik. Sie sind reißfest, wasserfest und mehrfach verwendbar. Darüber hinaus sind die BIO-Autoreifentüten atmungsaktiv. Die Felgen können somit keinesfalls während der Lagerzeit rosten.

Autor

von


Teilen


Zur Übersicht